Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zahmer Hirsch und wilde Sau

Hunderttausende Jahre lang brachten die Menschen Tiere um. Der einzige Weg, um zu überleben. Erst vor wenigen Tausend Jahren gabs eine Alternative zur Jagd, den Ackerbau. Die Tiere wurden domestiziert, landeten jedoch unweigerlich auch in der Pfanne. Mehr und mehr wurde die Jagd zum Zeitvertreib des Adels, dann zur Bestandespflege und zum Brauchtum. Wild kommt…

Weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das Fest der Reste

Ja, es ist eines mehr im Zirkus der Food-Akrobaten und Strassenkünstler; das Streetfood Festival in Solothurn. Diesen Sommer habe ich einen Facebook-Post gelesen, der es auf den Punkt bringt: „Ig gloub wenn ig itz äs Rooftop Foodtruck Festival ufemne Gummiboot würd organisiere, wär ig ziemlich hip.“ Konzepte die erfolgreich sind, werden kopiert und vervielfacht. Manchmal…

Weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Des Fleisches Lust

Da hing sie. Eine Hamme. Meine erste Erinnerung an Fleisch. Zwischen zwei stählernen Dornen gespannt. Mit mehr oder weniger Fleisch am Knochen. Und wenn es nur noch ein einziger rosa Span gewesen wäre, was hätte ich für ihn gegeben! Doch ich hatte nichts, und auch zu kaufen wenig. “Hamme” stand nie auf dem Einkaufszettel meiner…

Weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ich und das Kochen

Oder wie ich Feuer gefangen habe. Als kleiner Junge eher verhaltener, aber trotzdem bekennender Fleischmaudi, lernte ich später schnell die Vorzüge des von meinem Vater viel umschwärmten Fetts kennen. Schon damals musste das Fleisch, wenn auch in einer sterilen Form wie Kalbsbratwurst oder Cervelat, gebraten, noch besser, gegrillt serviert werden, damit es mir am besten schmeckte.…

Weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Nonsens-Geschichte

Eine lustige Begebenheit aus den Chuchilade-Anfängen. Ab und zu besuchte mich Helmut. Er suchte bei mir eigentlich nur Geschenke. Ich kannte ihn vom Chutz am Landhausquai, dem damaligen Stammlokal der Künstler, Musiker und allen ein wenig verrückten jungen Leuten, damals Hippies genannt (der Landhausquai ist heute Bar-, Ausgeh- und Flaniermeile in Solothurn). Helmut suchte also jedes Mal ein…

Weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar